Aldabra

File 113Aldabra ist die am weitesten von Mahé entfernte Inselgruppe der Seychellen, genaugenommen etwa 1.140 km südwestlich von Mahé (ca. 3 Flugstunden). Sie bilden das größte Atoll der Welt und wurden 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Ausmaße des Atolls erstrecken sich auf 34 km Länge, ca. 14,5 km Breite und insgesamt auf eine Fläche von 155 km².
Auch wenn es einige Anstrengung kostet, dieses Atoll zu erreichen, die Mühe und auch die Finanzen werden durch ein - wie es Sir Julian Huxley und Sir David Attenborough nannten - lebendes Naturkundemuseum bzw. eines der Weltwunder wieder kompensiert.
File 149Das Naturwunder der Inseln besteht darin, dass die enorme innere Lagune sich täglich zweimal mit Wasser füllt und es wieder aus ihr abgezogen wird. Zudem ist es über Jahrmillionen von Menschen nicht kultiviert worden und ist daher ursprünglich. Diese Lagune hält ein einzigartiges Ökosystem über wie unter Wasser bereit, das mit Anbietern von Touren besucht werden kann. Tauchen und Schnorcheln am äußeren Riff, in der inneren Lagune oder in den beiden verbindenden Kanälen kann nirgendwo schöner sein.
Nicht nur die traumhaften, endlosen Korallenriffs mit ihren schneeweißen, menschenleeren Stränden, sondern auch die große Ansammlung an Riesenschildkröten, der letzten überlebenden flugunfähigen Vögel des Indischen Ozeans, die weisskehlige Ralle, der Nektarvogel, der Aldabra-Drongo, der Seychellenweber und viele weitere seltene Tiere lassen sich hier in einer einzigartigen Umgebung beobachten. Die Insel Assumption ist die einzige Insel, die auf dem Aldabra-Atoll Unterkünfte bietet und so ist hier auch eine Flugpiste vorhanden, die von Mahé aus angeflogen wird.