Party auf den Seychellen

Die Seychellen sind nicht gerade für ihr Partyleben bekannt, hier geht alles etwas beschaulicher und ruhiger zu. Doch mittlerweile gibt es an touristischen Orten und vor allem auf der Insel Mahé einige Clubs und Kneipen, die einen Besuch wert sind. Denn in den letzten Jahren ist das Nachtleben auf den Seychellen stets bunter und fröhlicher geworden. Besonders in den Hotels gibt es am Wochenende regelmäßig Musikveranstaltungen und Partys.

Auf Mahé gibt es die meisten Möglichkeiten zum Feiern. Beliebte Clubs in Victoria sind die Barrel Disco in der Avenue Revolution, in der man vielen Einheimischen begegnen kann und das Katiolo an der Anse Faure. Im Katiolo wird zum Teil unter freiem Himmel getanzt, was ein ganz besonderes Erlebnis ist. Hier finden die Partys neben dem Wochenende auch mittwochs statt. Weitere populäre Diskotheken sind das Pepe in Beau Vallon, Mahé, und der Oxygen Nightclub in Baie Ste. Anne, Praslin. Generell gilt: Shorts sind unerwünscht und gepflegte Kleidung wird empfohlen.

Selbstverständlich gibt es an touristisch geprägten Orten immer wieder auch Folklore-Aufführungen mit traditionellen Tänzen oder Theater sowie mit Musik von den Seychellen, der sogenannten Sega-Musik. Ganz klassisch sind abends Sega-Tänze an einem Feuer am Strand. Außerdem finden sich Spielcasinos auf den Seychellen, diese gehören meistens zu Hotels und sind auch dort zu finden.

Vor allem auf den kleineren Inseln gibt es meistens kein richtiges Nachtleben. Doch die wenig gute Party-Infrastruktur ist kein Grund zur Traurigkeit – die Seychellen bieten mit ihrer wunderbaren Natur, ihren herrlichen Stränden und idyllischen Sonnenuntergängen für alle ein wunderbar entspanntes Abendprogramm.